Thermometer mit elektrischen Schaltkontakten können sowohl die örtliche Temperatur anzeigen als auch Grenzwerte schalten. Nenngröße Ø 100 mm, Ø 160 mm. Gehäuse und Bajonettring in Edelstahl und tiefliegendem Kontakt. Anzeigebereiche von -200…0°C bis 0…+80

Thermometer mit Schaltkontakten Thermometer mit Schaltkontakten

Anwendung:

Mit Thermometern und elektrischen Schaltkontakten können Grenzwerte einer Anlage oder eines Prozesses überwacht werden. Neben dem Instrumentenzeiger können die Grenzwertzeiger bei verschiedenen Temperaturen den Kontakt öffnen oder schließen. Auch Wechsler stehen zur Verfügung. Durch die Bauart lassen sich eine Vielzahl von Ausführungen herstellen, hierzu zählen auch dreh- und schwenkbare Gehäuse oder Fühler mit einem großen Volumen als Anlegefühler. Besonderheit: Mit elektrischen Schaltkontakten als Magnetspringkontakt oder Induktivkontakt

Einsatzbereiche:

Lebensmittelindustrie Anlagenbau Prozessindustrie Wasser- und Abwassertechnik Kryotechnik Schiffbau

Eigenschaften:

  • direkte örtliche Anzeige, keine Hilfsenergie erforderlich
  • Nenngröße Ø: 100mm, 160 mm
  • Genauigkeit: Klasse 1 nach EN 13190
  • Anzeigebereiche von -200 … 0 °C bis 0…+600°C
  • Prozessanschluss: Schutzrohr mit Einschraubgewinde G1/2 in Edelstahl und seitlicher Schraube, festes Außengewinde, drehbares Außengewinde, Überwurfmutter, Klemmringverschraubung in G1/2, G3/4 oder M18x1,5, M20x1,5
  • Anschlusslage: waagerecht
  • Gewicht: ca. 800 Gramm (Ø 100 mm )
  • Ausführung: präzise und zuverlässig
DatenblattDownload
Technische Details
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
Edelstahlthermometer mit Bimetallwendel und elektrichen Kontakten in Magnetsprungausführung.
Prozessanschlüsse: Separates Schutzrohr Edelstahl G1/2.
Vorzüge:direkte analoge Anzeige und zusätzilche elektrische Kontakte.
Einsatzbereich:Anlagenbau, Energieversorgung, Wasserwirtschaft.
Lieferzeit: 20 Tage
435,00 EUR
zzgl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1